EPRG: Press Box
Physical Infrastructure

Schneider Electric unterstützt das Hotel de Paris und das neue Luxusviertel One Monte-Carlo bei der Optimierung der Gebäudeenergieeffizienz

Vernetzte Gebäude für besseres Energiemanagement und betriebliche Effizienz

RAS - Release Attribute Search
Find press information according to the releases´ relevant data
date: 30.06.20
client: Schneider Electric GmbH
agency: Riba:BusinessTalk
press release type: Case Study
number of characters: 6.618
language options:
attachments: Word Files
author: Elena Kantus
country of origin: Deutschland
customisable: no
further languages possible: no
contact: Thomas Hammermeister
Schneider Electric GmbH

Gesteigerter Komfort und Produktivität für ein benutzerfreundliches und verbessertes Wohnerlebnis

Schneider Electric, führend in der digitalen Transformation von Energiemanagement und -automatisierung, unterstützt die Société des Bains de Mer (SBM) bei der energetischen Sanierung gleich zweier Vorzeigeobjekte in Monte-Carlo – dem One Monte-Carlo und dem Hôtel de Paris. Die Modernisierungsmaßnahmen sind Teil eines 2012 gestarteten Großprojekts: die SBM-Gruppe führt einerseits die Renovierung des gesamten Hôtel de Paris durch und ermöglicht andererseits den Bau des neuen Luxusviertels One Monte-Carlo. Beide Objekte sind nun auf dem neusten technischen Stand und verfügen dank Schneider Electric über eine optimale Energieeffizienz.

Hochwertiger Komfort für ein einzigartiges Wohnerlebnis

Angesichts einer vernetzten und mobilen Klientel ist heutzutage auch die High-End-Hotel- und Luxusimmobilienbranche zur digitalen Transformation verpflichtet: Die Luxushotellerie muss Dienstleistungen anbieten, die den Erwartungen ihrer Kunden entsprechen und gleichzeitig ein einzigartiges Wohnerlebnis bieten. Unter der Leitung der SBM-Gruppe begannen 2012 im Hôtel de Paris daher umfassende Renovierungsarbeiten. Das Ziel: Den neuen Kundenerwartungen, insbesondere mit Blick auf die Digitaltechnik, bestmöglich gerecht zu werden. In dem Bestreben, möglichst einfach zu handhabende Werkzeuge zur implementieren, beauftragte die SBM-Gruppe Schneider Electric mit der Installation einer Lösung auf Basis von EcoStruxure Building Operation, die auch die Gebäudesteuerung SmartX beinhaltet. In jedem der 208 Hotelzimmern, sowie in den Luxuswohnungen des One Monte-Carlos lassen sich nun Klimaanlagen und Heizungen unkompliziert über die Schneider-Plattform regulieren. Zusätzlich kommen in beiden Objekten Wiser for KNX Multiprotokoll-Controller zum Einsatz, die eine Verbindung verschiedener Standards und Protokolle für Hausautomation und Energieverbrauchsmessung ermöglichen. Dank der KNX-Lösung sorgt Wiser in Monte-Carlo für einen optimalen und effizienten Betrieb von Beleuchtung und Vorhängen. Auch das Raumambiente kann so problemlos an die individuellen Bedürfnisse und Stimmungen der Bewohner angepasst werden.

"Um den Erwartungen unserer anspruchsvollen Kundschaft besser gerecht zu werden, haben wir im Jahr 2012 mit der umfassenden Umgestaltung des Hôtel de Paris begonnen. Die Wahl des Technologiepartners fiel dabei auf Schneider Electric, die mit der Installation der elektrischen Lösungen beauftragt wurden. In der Tat ist eine 100 prozentig zuverlässige Elektroinstallation für Einrichtungen wie die unseren unerlässlich: Die Lösungen von Schneider Electric haben unsere Erwartungen dabei vollumfänglich erfüllt. Bereits heute können wir die Lösungsvorteile sowohl im Hinblick auf die Steuerung unseres Energieverbrauchs als auch in Bezug auf das Gebäudemanagement klar messen", sagt Luc Leroy, Project Manager bei Monte-Carlo SBM.

"Wir freuen uns, mit der SBM-Gruppe zusammenzuarbeiten. Mit unseren innovativen, nachhaltigen und evolutionären Technologien verfolgen wir stets das gleiche Ziel: Wohnungen anzubieten, die den Bedürfnissen der Bewohner in Bezug auf Komfort und Nutzung angepasst sind. Gemeinsam entwickeln wir Lösungen, die es ermöglichen, verschiedene Anschlussebenen zu installieren, um lebenswerte, ästhetisch ansprechende und vor allem intelligente Innenräume zu bieten," kommentiert Olivier Delépine, Vice President Buildings & Channels bei Schneider Electric France.

Luxusresorts mit verbesserter Energieeffizienz

Im Jahr 2015 startete die Société des Bains de Mer das Projekt "One Monte-Carlo", das ein neues Viertel am Place du Casino entstehen lässt. Die sieben Gebäude des Komplexes wurden von den Architekten Richard Rogers und Alexandre Giraldi entwickelt. Die Versorgung des insgesamt 60.000 Quadratmeter großen Komplexes erfordert eine umfassende, perfekt funktionierende Elektroinstallation. Auch deshalb beauftragte die SBM-Gruppe Schneider Electric. Um die Energieeffizienz der Gebäude zu optimieren wurden Okken-Niederspannungsschaltanlagen verbaut, deren Konstruktion einen modularen, schnellen und effektiven Austausch defekter Komponenten – beispielsweise Leistungsschalter – erlaubt. Die Unterbrechung des Stromkreislaufs wird dabei lokal begrenzt, lediglich der defekte Anlagenabschnitt ist inaktiv. Der Stromverbrauch, die Alarmmeldungen sowie die Fernsteuerung werden durch vernetzte Schaltanlagen überwacht.

Um eine homogene Energieverteilung in den Serverräumen des Hôtels de Paris sowie des One Monte-Carlos zu garantieren, setzte die SBM-Gruppe auf Niederspannungslösungen (gemäß VDI) und unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) von Schneider Electric. Alle Serverräume werden dabei durch zwei redundante USVs mit Doppelwandlertechnik gespeist. Mit Blick auf eine möglichst identische Ausstattung beider Objekte, entschied sich die SBM-Gruppe im Hôtel de Paris einen Serverraum zu installieren, der dem des One Monte-Carlos möglichst ähnlich ist. Der Raum besteht aus 16 Schneider Electric Racks und wurde nach dem Prinzip der Warmgang-Einhausung konzipiert. Grundlegend ist dabei die Idee, das Vermischen von kalter und warmer Luft zu verhindern. Zu diesem Zweck befinden sich zwischen den Server-Racks Klimaanlagen, die die warme Luft (28-32°C) aus dem Warmgang abkühlen, bevor sie mit konstanter Temperatur zur Frontplatte oder zu den Kaltgängen auf beiden Seiten des Systems zurückgeführt wird. Durch die Konzentration der heißen Luft an einem Ort bieten die Klimaanlagen maximale Effizienz und die Anzahl der zur Kühlung des Raumes benötigten Kilowattstunden wird deutlich reduziert – das Hôtel de Paris konnte die Stromrechnung für die Klimaanlagen so um fast 30 Prozent senken.

"Wir betreiben den Standort bereits seit einigen Monaten und die Rückmeldungen der Bewohner sind durchweg positiv! Wir freuen uns über die erneute Zusammenarbeit mit Schneider Electric, einem langjährigen und vertrauenswürdigen Partner. Aus diesem Grund wollen wir unsere Zusammenarbeit noch weiter ausbauen: Um die Leistung und das Management unseres Unternehmens zu optimieren, soll zukünftig EcoStruxure Asset Advisor eingesetzt werden," teilt Guillaume Ducatillon, Projektleiter der One Monte-Carlo Operation bei der Monte-Carlo SBM, mit.

download documents

related topics for journalists:

Schneider Electric GmbH

Schneider Electric stellt offene Schnittstelle für EcoStruxure IT Expert zur Verfügung
Physical Infrastructure

Schneider Electric stellt offene Schnittstelle für EcoStruxure IT Expert zur Verfügung

Die offene SW-Schnittstelle unterstützt die Integration von EcoStruxure IT in weitere Plattformen

read on
Schneider Electric GmbH

Erweiterung des Connectivity Ecosystem und intelligente Lösungen für das moderne Heim in einer mehr und mehr digitalisierten Welt
Physical Infrastructure

Erweiterung des Connectivity Ecosystem und intelligente Lösungen für das moderne Heim in einer mehr und mehr digitalisierten Welt

Schneider Electric, Somfy und Danfoss begrüßen ASSA ABLOY, führend auf dem Gebiet der Türöffnung und Sicherheit im Connectivity Ecosystem für Haushalte und das Gastgewerbe

read on
Viavi Solutions Deutschland GmbH

VIAVI stellt 3D-Geolokalisierung für 5G-Netze vor
Physical Infrastructure

VIAVI stellt 3D-Geolokalisierung für 5G-Netze vor

Erste patentierte 3D-Geolokalisierungslösung optimiert Performance und Erlebnisqualität von 5G-Netzen

read on
Schneider Electric GmbH

Schneider Electric zum HPE Momentum Edge Partner des Jahres 2020 ernannt
Physical Infrastructure

Schneider Electric zum HPE Momentum Edge Partner des Jahres 2020 ernannt

Auszeichnung würdigt HPE-Partner für herausragende Leistungen sowie für ihr Engagement für Kundenzufriedenheit, Wachstum und Innovation

read on